Sven Frank

„Ich unterstütze Schulen dabei, die Schüler und Eltern vom Lernen zu begeistern, indem ich sie in den Techniken des Speedlearnings trainiere“

Was mich als Speedlearning Experte qualifiziert

Vortrag mit Sven Frank

Woran denkt Ihr, wenn Ihr an Eure Schulzeit zurückdenkt?

Schulen wollen kompetente und charismatische Lehrer. Lehrer wollen motivierte und engagierte Schüler. Schüler wollen Lehrer, die ihnen als Vorbild dienen und sie wollen nach dem erfolgreichen Abschluss voller Begeisterung an ihre Schulzeit zurückdenken.

Denkt Ihr voller Begeisterung an Eure Schulzeit zurück? Waren Eure Lehrer charismatisch? Habt Ihr in der Schule gelernt, wie Ihr richtig lernt?

80% aller Menschen beantworten diese Fragen durchweg mit NEIN!

Genau mit diesem NEIN hat bei mir alles begonnen. Bereits in meiner Jugend habe ich mich damit beschäftigt, was charismatische Lehrer von den Kollegen unterscheidet und wieso manche Schüler oder Schulklassen bessere Noten schreiben als andere.

In den letzten 30 Jahren habe ich mich intensiv mit gehirngerechten Methoden, Lerntypen, Lernstrategien und Powertechniken für mehr Leistung im Kopf beschäftigt und mit meiner Methode unglaublich effektive Ergebnisse erzielt.

Ich bringe dir in 3 Tagen eine Sprache bei, zeige Schülern der 2. Klasse wie sie schneller Matheaufgaben im Kopf rechnen als ihr Lehrer und wie sie dem kompletten Lernstoff eines Halbjahres in nur zehn Wochen so lernen, dass er langfristig abrufbar bleibt.

Hierbei profitieren die Schüler von sofort umsetzbaren Lerntechniken und gehirngerechten Unterrichtsmethoden. Das
Kollegium wird eine große Erleichterung beim Unterrichten spüren, wenn die ergänzenden und neuen Methoden umgesetzt werden.

Durch das größere Selbstvertrauen der Schüler in ihre Lernleistung, wird auch das Unterrichten an sich entspannter für alle.

Ich biete meine Methode dort an, wo sie am meisten benötigt wird: an den Schulen.

Dabei ist es mir wichtig, dass jede Schule, die Speedlearning für ihre Schüler anbieten möchte das auch kann – unabhängig von finanziellen Möglichkeiten oder örtlichen Gegebenheiten.

Da ich jedoch nicht an allen Schulen gleichzeitig sein kann, biete ich zudem Eltern mit wertvollen Kindern und leistungsbewussten Schülern öffentliche Kurse an, in denen Ihr meine Methode erlernen und davon profitieren könnt.

Inzwischen ist daraus eine regelrechte Speedlearning-Bewegung geworden, denn in der Vergangenheit lag der Hauptfokus des Schulunterrichtes darin, den Schülern Wissen zu vermitteln.

Heutzutage wird die Wissensvermittlung durch die fortschreitende Digitalisierung immer weiter automatisiert und der Hauptfokus der Schule liegt auf der Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten auf der Basis von erworbenem Wissen.

In Zukunft wird der Hauptfokus der Schule auf den Aspekten liegen, welche nicht durch digitale Programme und Standards abgedeckt werden können – die Bildung von Persönlichkeit.

Lernen ist wie das Sammeln von Blütenpollen einer Biene. Das Ziel ist keine Blütenpollensammlung – das Ziel ist Honig

Was Speedlearning vom Gedächtnistraining unterscheidet

Speedlearning mit Sven Frank

Viele Menschen sind mit ihrer Merkfähigkeit und ihrem Konzentrationsvermögen unzufrieden und suchen nach Möglichkeiten, um beides zu verbessern.

Hierbei stoßen sie oft auf das Gedächtnistraining oder auch Gehirntraining genannt.

Hier sind die wichtigsten Unterschiede zwischen Gedächtnistraining und Speedlearning:

Das Ziel:

Das Gedächtnistraining verfolgt das Ziel, die geistige Leistungsfähigkeit zu erhalten oder zu steigern. Speedlearning arbeitet zusätzlich an der Verbesserung von körperlichen Fertigkeiten und steigert die Kreativität.

Die Methode:

Das Gedächtnistraining verwendet einzelne Maßnahmen, die in der Hauptsache des Gehirntrainings dienen (z.B. Gehirnjogging, Knobelaufgaben, Rätsel oder einzelne Mnemotechniken). Speedlearning trainiert eine innere Einstellung zum Lernen, die darüber hinaus die die Motivation, die ernährung, das Lernumfeld und die Ergebnisse mit einbezieht.

Die Zielgruppe:

Das Gedächtnistraining ist für jedermann geeignet. Speedlearning hingegen hilft nur solchen Menschen, die ihre Lernerfolge wirklich signifikant steigern möchten. Speedlearning ist kein Entertainment, sondern eine Lebenseinstellung.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Speedlearning dort anfängt wo das Gehirntraining aufhört.

Die häufigsten Fragen

Japanisch lernen

Hier sind die 5 häufigsten Fragen von Eltern und meine Antworten dazu:

Frage 1: Ist Speedlearning nur etwas für Schüler oder auch für Geschäftsleute?

Antwort: Speedlearning ist eine Methode, die unabhängig vom Lernthema funktioniert. Natürlich interessieren sich vor allem innovative Schulleiter und motivierte Lehrer, aber auch engagierte Eltern für die Methode. Aus diesem Grund biete ich eine bundesweite Vortragsreihe an Schulen an. Dennoch gibt es auch Firmen, die für Vorträge anfragen, weil die Mitarbeiter z.B. Fremdsprachen lernen müssen.

Frage 2: Finden die Seminare nur in Oppenheim statt oder auch in anderen Städten?

Antwort: Die offenen Seminare sind aktuell nur in Oppenheim und Leverkusen geplant. Inhouse Veranstaltungen bei Schulen, Firmen oder Vereinen biete ich bundesweit sowie in Österreich und der Schweiz an.

Frage 3: Gibt es auch Einzelcoachings?

Antwort: Ich biete pro Jahr maximal 12 Einzelcoachings an, die sich über 1 Tag bis 12 Monate erstrecken. Jeder, der ein anspruchsvolles Lernprojekt zu bewältigen hat, kann sich für ein Einzelcoaching bewerben. Hierzu reicht eine kurze E-Mail Anfrage und wir vereinbaren ein ca. 30-minütiges Telefongespräch, um zu prüfen, ob der Bewerber als Coaching-Kandidat geeignet ist.

Frage 4: Wie kann ich zuhause die Techniken des Speedlearnings am besten anwenden?

Antwort: Hierfür gibt es eine Clubmitgliedschaft, bei der die Mitglieder verschiedene Vorteile genießen – von täglichen E-Mails mit praktischen Lerntipps bis hin zu kostenlosen Seminaren und Telefoncoachings.

Frage 5: Helfen die Speedlearning Techniken auch bei Legasthenie oder Dyskalkulie?

Antwort: Aus meiner Erfahrung können Menschen mit einer Diagnose wie Legasthenie oder Dyskalkulie (oder auch Dysgeographie, Dyssportie oder Dysanglie) genau dieselben beeindruckenden Ergebnisse mit Speedlearning erzielen wie jeder andere auch.

Habt Ihr noch Fragen dazu? Wenn ja, schreibt mir einfach – ich lese jede E-Mail und antworte auch.

Wenn Ihr meint, dass Ihr jetzt endlich mit System an das nächste Lernthema rangeht, statt nur „Informationen“ zu sammeln, dann könnt Ihr jetzt direkt hier starten:

Jetzt starten

Am besten holt Ihr Euch erst einmal mein Buch „Speedlearning – die Erfolgstechniken für Beruf, Schule und mehr“ und meldet Euch dann zum Basiskurs in Leverkusen oder Oppenheim an.

Herzlich Euer

Sven